Einführung in Wiki

1. Was heisst "Wiki"?

"Wiki" (dt.: schnell, sich beeilen) ist Teil des Hawaiianischen Wortes wiki-wiki, welches "sehr schnell" bedeutet. Inspiriert wurde Ward Cunningham durch die Wiki-Wiki Busse, welche die Terminals auf dem Honolulu International Airport (HNL) auf Hawaii miteinander verbinden.

2. Wie entstand das erste Wiki?

Das erste Wiki stammt vom Entwickler Ward Cunningham, der diese Technik 1995 eher beiläufig als kleines praktisches Werkzeug für die schnelle und unkomplizierte Zusammenarbeit bei der Software-Entwicklung entworfen hat.
Stopp. Das war keine schnelle Erfindung durch eine Person. Hier ist die ganze Geschichte.

3. Warum kann ein Forum ungünstig sein?

Wir gehen davon aus, dass du den Unterschied zwischen einer gewöhnlichen Internetseite und einem Forum kennst. Wenn du eine Webseite benötigst, um über ein Thema zu diskutieren oder Informationen darüber auszutauschen, ist ein Forum die nächstliegende Lösung. Allerdings können Foren aus folgenden Gründen schnell unbequem werden:


  • Foren haben eine klare, im Voraus definierte Struktur — zum Beispiel «Räume» — von denen einige Diskussionen (Threads) und andere lediglich Nachrichten enthalten
  • Forenbeiträge sind ausschließlich chronologisch sortiert. Diese Sortierung ist unpraktisch, wenn man mehr tun will als nur miteinander zu diskutieren, z.B. bei der Zusammenarbeit an einem gemeinsamen Projekt.
  • Die Möglichkeiten zur Textformatierung sind sehr begrenzt, falls sie überhaupt vorhanden sind.

Forenbeiträge können aus mehr als diesen genannten Gründen möglicherweise nicht veröffentlicht werden. Ein Forenbeitrag hat keine dauerhafte URL. Ausserdem haben Moderatoren die Möglichkeit, Beiträge jedes Benutzers zu löschen; man hat keine «persönliche Ecke». Schauen wir nun, wie ein Wiki da weiterhelfen kann.

4. Was ist ein Wiki?


  • Struktur, die in einer vollständig freien Weise von den Benutzern definiert wird
  • Eine “Sicht” auf die Struktur aus unterschiedlichen Perspektiven
  • Vielfältige Möglichkeiten für das Formatieren des Texts, die kein HTML-Wissen benötigen.

Ein Wiki ist eine Website, die schnell aufgebaut werden kann. Standardmässig haben alle Benutzer das Recht, alles zu tun. Jeder kann neue Seiten erstellen und bestehende Seiten bearbeiten. Die Datenbank kann die Informationen liefern, was auf einer bestimmten Seite in der letzten Zeit geändert wurde, wer die Seite bearbeitet hat und es können frühere Versionen einer Seite wieder hergestellt werden, falls dies notwendig ist.

5. Wiki Technologie

Wiki ist eine Technologie zum Sammeln und Strukturieren von Informationen in einer Wiki-Site basierend auf der Wiki-Markup-Sprache, unter Verwendung einer Wiki-Engine und gekennzeichnet durch:


  • Trennung von Informationen in verlinkte Seiten, wobei jede ihren eigenen Namen hat;
  • Multi-Authoring (Wiki-Seiten können von allen Ressourcen-Besuchern bearbeitet werden);
  • die Möglichkeit mehrfacher Bearbeitungen des Textes ohne die Verwendung spezieller Werkzeuge auf der Redaktionsseite;
  • Manifestation von Änderungen unmittelbar nach ihrer Einführung;
  • Speichern der Versionen und die Möglichkeit, zu früheren Versionen zurückzukehren.

Die Wiki-Technologie ermöglicht jedem Nutzer, sich als vollwertiger Autor und Redakteur an der inhaltlichen Entwicklung des Internetprojekts zu beteiligen – auf Augenhöhe mit der Verwaltung.


Zu diesem Zweck erhält der Benutzer die technische Möglichkeit, ohne besondere technische Kenntnisse und Fähigkeiten Änderungen an den Seiten der Website vorzunehmen.


Man kann den Inhalt der Wiki-Site mit einem einfachen und intuitiven Wiki-Markup oder mit Hilfe von Funktionstasten bearbeiten.


Technology Wiki geht davon aus, dass der Besucher dem Projekt einen Nutzen bringen will, nicht schaden.


Der Schutz vor Zerstörung und Beschädigung von Inhalten wird durch die Bewahrung aller Veränderungen sichergestellt, die bei allen Artikeln seit ihrer Entstehung eingetreten sind. Sie können jederzeit die Version des Artikels vergleichen, ggf. die Seite korrigieren oder zur alten Version zurückkehren.


Es ist einfacher, den Schaden in der Wiki-Umgebung zu beheben, als ihn anzuwenden.

6. Wiki-Auszeichnungssprache

Wiki – die Sprache des Hypertext-Markups von Dokumenten, die einfachste und "menschlich lesbare" Art der Textstrukturierung.


Wiki-Markup ermöglicht:

  • Abschnitte, Absätze, Listen und andere Elemente des Dokuments zu strukturieren
  • Definieren und Anpassen von Hyperlinks zu Bildern, Mediendateien und anderen Seiten, einschließlich nicht vorhandener Artikel.
  • benutze Interwiki (eine spezielle Art der Verknüpfung mit freundlichen Wiki-Projekten, indem du vor dem Artikeltitel des Ressourcenpräfixes installierst)
  • Wählen und formatieren von Absätzen, Tabellen, Linien, Symbolen, Zitaten usw.
  • Verwende die Markup-Sprache LaTeX, um mit komplexen Formeln zu arbeiten
  • spezielle Symbole einfügen (griechische Buchstaben, Zeichen von Operatoren, Beziehungen, Interpunktion, Werbung, Symbole mit diakritischen Zeichen usw.)
  • Begrenzte Verwendung von JavaScript und CSS (Cascading Style Sheets).

Wenn die HTML-Codierung Links zu nicht vorhandenen Seiten nicht erlaubt, dann ist dies im Wiki die einzige Möglichkeit, neue Datensätze zu erstellen. Um einen neuen Datensatz anzulegen, müssen zunächst im Text einen Link zu diesem noch nicht existierenden Datensatz erstellt werden.


Wiki-Markup, das für die menschliche Wahrnehmung einfach ist, ist komplex für die formale Beschreibung (viel komplizierter als XML oder Programmiersprachen).


Es gibt keine Standards für Wiki-Markup und jeder Wiki-Entwickler kommt mit seinem eigenen, inkompatiblen Dialekt auf.

7. Warum ein Wiki funktioniert

Ein Wiki funktioniert,

«The basic [idea] of the Web is that [of] an information space through which people can communicate, but communicate in a special way: communicate by sharing their knowledge in a pool. The idea was not just that it should be a big browsing medium. The idea was that everybody would be putting their ideas in, as well as taking them out.» – Tim Berners-Lee

  • weil jede Information von jedem Benutzer geändert oder gelöscht werden kann. Wiki-Seiten entstehen aus Diskussion und Nonsens. Spam, Flames und Trivialitäten werden einfach gelöscht. Was bleibt, hat Sinn.

  • weil jeder hier auch experimentieren darf. Natürlich wird dabei das Wiki gelegentlich missbraucht, aber das richtet keinen dauerhaften Schaden an. Bleibende Spuren kann nur derjenige hinterlassen, der sinnvolle Inhalte erzeugt.

  • weil Wiki keine WYSIWYG ist. Wie man Seiten editiert und das Wiki benutzt, wirkt wie ein simpler Intelligenztest: Es ist keine Wissenschaft, aber auch nicht trivial. Wer sich nicht angezogen fühlt, wird sich auch nicht beteiligen. So bleiben die Freunde rationaler Diskussion und lebendigen Erfahrungsaustauschs.

  • weil ein Wiki kein Echt-Zeit-System ist. Die Beteiligten haben Zeit nachzudenken – oft Tage oder Wochen – bevor Sie ihren Beitrag niederschreiben. Deswegen ist das meiste gut überlegt.

  • weil Wiki-Benutzer oft pedantisch, überkritisch, hartnäckig, weitschweifig oder querdenkend – also mit einem Wort liebenswert – sind. So entsteht oft ein besonderes Gemeinschaftsgefühl.

Das also ist das WikiWikiWeb: ein schlecht abgesichertes System, Benutzer-feindlich, voll von schwierigen, pingeligen Personen. Andere Online-Gemeinschaften würden diese Stärken als Schwächen ansehen. Wahrscheinlich funktioniert aber das WikiWikiWeb deshalb so gut.


PPR:WhyWikiWorks
WYTIWYG – (What You Think Is What You Get) – Was Du denkst, ist, was Du erhältst



The text/source will reflect the people who write it.
“If you have a community in imperfect alignment, a wiki will accurately reflect this state. Given a group with a genuine desire to align, a wiki can provide a powerful and positive feedback loop.”
– Sam Ruby, ETCon’04

Community Over Content – Gemeinschaft vor Inhalt

  • People don’t organize unconsciously.
  • The documents don’t write themselves.
  • The documents don’t read themselves.

The community

  • maintains,
  • upgrades,
  • protects,
  • defends,
  • organizes,
and otherwises does stuff to the documents.

Documents do nothing by themselves.


Control yourself

  • You can’t control anyone else.
  • You can only control yourself.
  • All you have is your hands, heart, and mind.
  • Power comes when others grant you influence.

Content Over Form – Inhalt über Form


http://wizards-of-os.org/index.php?id=1690&L=3
http://meatballsociety.org/papers/InternetIsJain.html

8. Wieso niemand ein Wiki löscht

Es hat noch niemand versucht so viele Wiki-Seiten wie möglich zu löschen. Dafür gibt es viele Gründe:


  • Die meisten Menschen haben ein gutes Herz.
  • Bis jetzt war noch keiner so verrückt es zu probieren.
  • Wikis sind nicht so leicht zu finden, es sei denn man erhält einen Hinweis oder sucht danach.
  • Warum soll man etwas beschädigen und dabei ignoriert werden, wenn man stattdessen etwas beitragen/schreiben kann?
  • Der Versuch ist zwecklos wenn du weißt, dass irgendjemand die Löschung rückgängig machen kann sobald du damit fertig bist. Falls die Seite dennoch gelöscht bleibt, dann ist es gut so, denn offensichtlich gibt es kein Interesse an dieser Seite.
  • Viele Leute entdecken ja nicht einmal den Link zum Editieren der Seite.
  • Die Leute haben besseres zu tun.
  • Vandalismus der erlaubt ist, hört auf Vandalismus zu sein. Gibt es keine Regeln zu brechen, keine Macht herauszufordern, was macht Vandalismus dann für einen Sinn?
  • Warum etwas tun, um nichts zu erreichen?

ausführliche Diskussion: PPR:WhyNobodyDeletesWiki


Aber, Spam ...

9. Anwendungsmöglichkeiten


Wikis werden eingesetzt als Werkzeug zum sammeln, speichern und administrieren von Information und Wissen. Text-Dokumente, Aufgabenlisten, Linksammlungen und vieles mehr können bequem zusammengestellt werden.


Für welche Zwecke ein Wiki eingesetzt werden kann:


  • Datenbank für ein bestimmtes Thema
  • persönliches Notizbuch oder ein Organizer
  • als Methode für das Handhaben persönlicher oder Gruppen-Aufgabenlisten und Prüflisten
  • Werkzeug zur Erstellung und Pflege einer der Dokumentation eines Projekts
  • Mittel zum Organisieren eigener Gedanken und Ideen
  • weitere Anwendungsbereiche

Das Wiki-Wiki Netz besteht aus Seiten an denen jeder mit jedem gemeinsamme Aufgaben bearbeiten kann. Einfach gesagt, die Textbearbeitung wird leichter und Seiten können schnell gefunden und weitergeleitet werden.


Zusätzlich zum schnellen unkomplizierten Vorankommen, wird diese Seite getragen vom Streben nach Zen Idealen, hauptsächlich benannt durch Wabi Sabi 侘寂. Zen sieht Schönheit im Nicht-Perfekten und Flüchtigen. Das ist alles, was wirklich wichtig und nötig ist.

10. Fragen zu Wiki

10.1. Was macht die Wiki-Software konkret?

Was werde ich bekommen, wenn ich alles installiere und es das erste mal starte?


Du wirst die Wiki-Web-Seite mit einem minimalen Satz an Seiten bekommen. Du kannst sofort beginnen, neue Seiten anzulegen.


10.2. Jeder kann seine individuellen Seiten erstellen?

Das hängt von den Feineinstellungen ab. In dem ursprünglichen Wiki-Konzept konnte jeder alles ändern. Das ist im wirklichen Leben nicht immer von Vorteil und deswegen macht WackoWiki es möglich, flexible Rechte zu vergeben. In der Standardeinstellung kann jeder beliebige Nutzer Seiten erstellen. Diese Einstellungen kann man etweder für das ganze Wiki, für Cluster (Unterseiten) oder für einzelne Seiten ändern.


10.3. Gibt es so etwas wie die beste Wiki-Software?

Hm. Manche Entwickler versuchen ja eine Eierlegende-Wollmilchsau zu erschaffen. Ein Werkzeug was alles kann und jedem gerecht wird, ist vermutlich nicht machbar. Wir befürworten Werkzeuge, die möglichst wenig können und das möglichst gut. So hat auch jede Wiki-Software Vor- und Nachteile. Es gibt viele andere Wikis die mit Wackowiki verglichen werden können.


11. Weiterführende Literatur

  1. PPR:WikiHistory
  2. PPR:WikiWikiOrigin
  3. PPR:WikiDesignPrinciples
  4. Wiki In Einer Minute
  5. Interview mit WardCunningham
  6. Tanz der Gehirne

WikiKonzeption – eine detaillierte Beschreibung für Fortgeschrittene



12. Aufgaben

The Wiki Way [eng] ... review on the use of wiki, Vergleich zwischen Wiki und Weblog, Links zu Wikis ... – zum einarbeiten in dieser Einleitung



zurück zur Übersichtenglish version