Aktualisierung

Auch verfügbar in English, Français und Русский



Siehe auch den Migrationsleitfaden für WackoWiki Version 5.0.x.

1. Upgrade Routine für 6.0.x

Aktualisiere dein WackoWiki von 5.5.x auf 6.0.x.

1.1. UTF-8-Konvertierung

  1. UTF-8-Konvertierung der Datenbank

1.2. Vorbereitungen

  1. Überprüfe die Voraussetzungen und lies die Release Notes sowie den Upgrade Ratgeber
  2. Mache eine Datensicherung
    1. deines Wiki-Ordners
    2. deiner Wiki-Datenbank (z.Bsp. mit phpMyAdmin)
  3. Lade die neue Version herunter.
  4. Extrahiere die neue Datei wacko.r6.0.x.zip
  5. Lösche alle Wacko-Ordner und Dateien von deiner aktuellen Installation, mit Ausnahme von 
    • config/config.php
    • file/ (Falls erforderlich, benenne den bestehenden Ordner von files zu file um.)
    • Ersetze die alten .htaccess Dateien von den verblieben Ordnern mit denen aus der neuen Version.
  6. Kopiere die neuen (wacko.6.x.y) Dateien in deinen Wacko-Ordner
  7. Lösche die Cache-Datei unter cache/config/config.php
  8. Überprüfe die Zugriffsrechte

1.3. Installer

Rufe die URI example.com/wiki-ordner/ in deinem Browser auf, der Installer startet und sagt, dass du von der Version 5.5.x auf die Version 6.0.x aktualisierst.


Screenshot: WackoWiki R6.0 upgrade von R5.5: Spracheinstellungen

1.4. Nachbereitung

1.4.1. Konfiguration

Wenn benutzerdefinierte Werte in der constant.php, router.conf, csp_custom.conf Datei oder anderweitig gesetzt wurden, müssen diese Werte erneut gesetzt oder zusammengeführt werden.

1.4.2. Daten-Synchronisation

Nach erfolgreichem Upgrade können die Datensätze der Tabelle page_link und file_link für alle Intrasite-Links neu generiert werden.

  • Admin Panel -> Daten-Synchronisation -> Wiki-Links
tune the re-rendering settings to avoid timeouts or reaching the memory limit

Man kann die Einstellungen für das erneute Rendern anpassen, um Zeitüberschreitungen oder das Erreichen der Speichergrenze zu vermeiden. Dies ist vor allem für Shared Hosting oder Server, die Sie nicht verwalten, interessant. Der Server beendet dann möglicherweise das Skript ohne weitere Ankündigung.


Wenn das Rendering fehlschlägt, reduzieren Sie einfach die Anzahl der Seiten, die es pro Durchgang rendert, das Redirect LIMIT ist auf 10 gesetzt. Wenn die Weiterleitungsbegrenzung erreicht wird, stellt das Skript einen Link Weiter » zur Verfügung, welchen man anklicken muss, um die nächsten Stapel von Seiten zu rendern. Vermeide außerdem mögliche Session-Timeouts, während das Skript läuft.